Ich bin’s: Gaby

Wie schön, dass Du den Weg zu mir gefunden hast.

Ich heiße Gabriele Bohnert (bitte nenn mich Gaby!), bin 34 Jahre jung und als professioneller Ordnungscoach tätig. Mit meinem Mann und unserer Hündin Maya lebe ich am Rande des Schwarzwaldes im schönen Baden-Württemberg.

Das Ordnungscoaching ist meine Berufung – meine große Leidenschaft, die mir jede Menge Energie spendet.

Wie ich dazu kam, möchte ich Dir hier beschreiben.

Mein Weg zum Ordnungscoach

Dass ich einmal als Ordnungscoach unterwegs sein werde, hätte ich lange nicht für möglich gehalten. Doch das Leben schreibt die besten Geschichten und manchmal dauert es einfach einige Zeit, bis man seine Berufung findet. Vor allem, wenn der Beruf als solcher in der Heimat nicht existiert. Heute ist das glücklicherweise anders. Aber als ich im Alter der Berufsfindung war, hat an Ordnungscoaching hierzulande niemand gedacht.

Heute weiß ich, dass die Tätigkeit wie gemacht für mich ist. Ordnung liegt mir im Blut. Bereits mein Kinderzimmer war (meistens) picobello ­– Ärger wegen Unordnung gab es in meinem Elternhaus nie. Für mich war Ordnung halten eine Freude und kein unangenehmes Muss.

Über Umwege zum Ziel

Trotz der Leidenschaft für Ordnung landete ich zunächst im Verkauf. Ich machte eine Ausbildung als Einzelhandelskauffrau in einem Modehaus und später meinen Abschluss als Groß- und Außenhandelskauffrau. Büroorganisation war eine tolle Bereicherung für mich. Nach zwei Jahren als Chefsekretärin machte ich mich selbstständig und stieg im Betrieb meines Mannes (eine Medienagentur) ein.

Als ich dann vor acht Jahren das erste Mal von einer Aufräumberaterin (auch Professional Organizer oder Ordnungscoach genannt) gelesen habe, machte mein Herz einen Sprung. Ich wusste bis zu diesem Zeitpunkt nicht, dass es diesen Beruf gibt. Nachdem ich darauf aufmerksam wurde, verschlang ich in kürzester Zeit viele Bücher zu diesem Thema und konnte an nichts anderes mehr denken. Anderen zeigen, wie sie durch das Minimieren und Strukturieren ihrer Besitztümer Ordnung schaffen und dadurch mehr Glück im Alltag empfinden können? Ich wusste sofort: Das ist es, was ich machen möchte! Wenn Herz und Bauch derart klare Signale senden, muss man einfach darauf hören. Einen besseren Wegweiser für das Leben gibt es nicht.

Da ich zu diesem Zeitpunkt bereits als Texterin und Bloggerin selbstständig war, beschloss ich das Ordnungscoaching in den Fokus zu rücken. Es folgte ein mehrjähriger Prozess und ich bin überglücklich, dass ich dieser Leidenschaft inzwischen beruflich nachgehen darf, um andere Menschen dabei zu unterstützen, ihr Zuhause zu optimieren und ihr Leben zu vereinfachen. Ausmisten und Aufräumen im Außen bewirken so viel Gutes im Inneren!

Für mich gibt es nichts Schöneres, als nach einem Einsatz als Ordnungscoach in die glücklichen Gesichter meiner Kundinnen (bislang haben sich keine Männer getraut ; )) zu schauen und die positiven Emotionen zu erleben.

Freudentränen sind für mich das größte Geschenk : )

Was ich neben Ordnung, Struktur und Minimalismus außerdem liebe:

  • Familie & Freunde
  • Tiere (besonders Hunde)
  • Natur
  • Zeit im Garten
  • Reisen (Thailand hat mich besonders geprägt)
  • DIY (Deko, Möbel umgestalten, Geschenke basteln)
  • Leckeres Essen
  • Sport & Meditation
  • Spannende Serien

Du möchtest mehr über mich und das Ordnungscoaching erfahren?